Lastenrad Versicherung

Lieber eine Lastenrad Versicherung bevor es zu spät ist

Fahrraddieb

Eine Lastenfahrrad-Versicherung lohnt sich

In Deutschland wurden im Jahr 2018 ganze 292.015 Fahrräder gestohlen. Die Dunkelziffer ist mit Sicherheit um einiges höher. Dabei gab es bei dieser riesigen Anzahl an Diebstählen nur eine Aufklärungsquote von ca 10%. Ihr seht, dass über 250.000 Fahrräder also einfach verschwinden und den Weg zu ihrem Besitzer nicht wieder finden. Da Lastenräder in der Regel etwas preisintensiver sind als herkömmliche Fahrräder, lohnt sich durchaus der Gedanke an eine Lastenfahrrad Versicherung*.

Nachweislich die beste Lastenfahrrad Versicherung

Lastenfahrrad versichern mit Hepster

Lastenfahrradversicherungen sind in der Regel sehr preisintensiv oder bieten nicht den notwendigen Schutz. Allerdings lohnt es sich die Fahrradversicherung von Hepster* anzusehen, sobald das Fahrrad mehr als 500 Euro kostet. Zum Glück ist das bei Lastenfahrrädern der Fall 😉 Euer Versicherungspartner bei Abschluss ist Hepster. Voraussetzung für diese Versicherung ist, dass Ihr in Deutschland Euren Wohnsitz habt. Die Versicherung gilt aber weltweit. Achtung, wenn Ihr ein E-Lastenrad habt, müsst Ihr den E-Bike-Schutz auswählen. 

Hepster Auszeichnungen
Bekannt aus
bekannt aus sportcheck und die welt

Eine Lastenfahrrad-Versicherung ohne Selbstbeteiligung

Die Lastenfahrrad-Versicherung von Hepster beinhaltet einen umfassenden Lastenfahrradschutz. Darin befindet sich auch eine schnelle Reparatur, falls dem Fahrrad Vandalismus zugemutet wurde. Natürlich umfasst der Schutz Raub und Diebstahl. Außerdem müsst Ihr im Falle eines Schadens nichts dazu zahlen – es gibt also keine Selbstbeteiligung. Wenn Ihr Auf Nummer Sicher gehen möchtet, solltet Ihr Euer Lastenfahrrad mit einem sehr sicheren Schloss ausstatten. Ein verbautes Rahmenschloss sorgt zum Beispiel nicht für genug Schutz, ist aber ausreichend, um sein Lastenrad bei Hepster versichern zu lassen und im Falle auch eine Auszahlung zu erhalten.

Was übernimmt die Hepster Lastenfahrrad-Versicherung?

  • Lastenrad Versicherung und Elektro-Lastenfahrrad Versicherung
  • Das Zubehör des Lastenfahrrads ist bis 100 € versichert
  • Versichert sind Eigenschäden und Schäden, die durch Dritte verursacht werden
  • Keine Nutzungseinschränkung (gewerbliche oder private Nutzung und auch zur Miete oder Leihe)
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Begrenzung des Fahrradalters
  • Beschädigung und Zerstörung durch Fall- oder Sturzschäden
  • Abhandenkommen des Lastenrads durch Unfälle oder Stürze
  • Zerstörung und Beschädigung durch Vandalismus
  • Verschleiß am Lastenfahrrad (Räder, Reifen, Bremsen, Bremsbeläge, Fahrradkette und Schaltung – mit Wartezeit von 4 Monaten
  • Explosionen und Brände
  • Beschädigung und Zerstörung durch Fahrradunfall
  • Hagel, Überschwemmung, Sturm, Erdrutsch und Lawinen
  • Bedienungsfehler
  • Unsachgemäße Handhabung
  • Produktions-, Material- und Konstruktionsfehler nach zweijähriger Verjährungsfrist
  • Lastenfahrrad Diebstahlversicherung (optional)
  • Versichert ist auch eine teilweise Entwendung, wenn zum Beispiel ein mit dem Fahrrad verbundenes Teil (z. B. Gepäckträger) gestohlen wird (optional)
  • Lose Teile sind ebenso mitversichert, wenn sie zusammen mit dem Lastenrad gestohlen werden (optional)
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Entschädigungszahlung erfolgt spätestens 14 Tage nach endgültiger Feststellung
  • Als Versicherungswert gilt die Wiederbeschaffung zum Neuwert
  • Höchstentschädigung bis zur vereinbarten Versicherungssumme

Alle Merkmale der Hepster Lastenfahrrad-Versicherung im Überblick

Alle Merkmale der Elektrolastenfahrrad-Versicherung im Überblick

Was schließt die Hepster E-Lastenrad Versicherung aus?

Dein E-Bike/Pedelec, Elektrolastenfahrrad oder einfaches Lastenfahrrad muss verkehrsüblich gesichert sein, beispielsweise durch ein handelsübliches separates Fahrradschloss (ohne Mindestwert oder gleichwertig), ein fest verbautes Rahmenschloss, durch eine abschließbare Rahmenhalterung des Fahrradträgers oder der Aufbewahrung in einem verschlossenen Kofferraum, Keller oder Garage. Es ist nicht zwingend nötig, dass das Rad an einem festen Gegenstand angeschlossen ist.

Leistungsfreiheit entsteht, wenn eine arglistige Täuschung vorliegt oder Ihr vorsätzlich das Fahrrad demoliert. Das sollte wohl bei den wenigsten Menschen der Fall sein. Weiterhin werden frühere Schäden und Schäden aus Wettbewerben nicht übernommen. Wenn ihr also an einem 7 Tage Lastenfahrradrennen teilnehmt, wird die Versicherung nicht mit sich reden lassen 😉

Weitere Schäden

  • Schäden, die nicht die Funktionsfähigkeit beeinträchtigen (z. B. Schönheitsschäden wie Schrammen, Kratzer oder Lackschäden)
  • Schäden durch Rost
  • Schäden durch Verarbeitung oder Reparatur
  • Schäden, für die ein Dritter z. B. als Lieferant, Hersteller, Händler, Werkunternehmer oder aus Reparaturauftrag haftet
  • Schäden durch Manipulation des Antriebssystems, nicht fachgerechte Ein- und Umbauten oder ungewöhnliche Verwendung des E-Bikes/Pedelecs
  • Schäden, die durch Alkohol- oder Drogenkonsum entstehen
  • Subsidiarität
  • bei Verschleiß (Wartezeit von 4 Monaten und maximales Elektrolastenfahrrad-Alter von 3 Jahren)
  • Versicherungsschutz nur, soweit und solange dem keine anwendbaren Wirtschafts-, Handels- oder Finanzsanktionen bzw. Embargos der Europäischen Union oder der Bundesrepublik Deutschland entgegenstehen
Kein Versicherungsschutz gilt generell für:
  • Elektrofahrräder, für die eine Zulassungs- oder Versicherungspflicht besteht
  • Eigenbauten (DIY)
  • Velomobile/ vollverkleidete Fahrräder
  • Dirt-Bikes
  • Nachträglich angebaute optische oder elektronische Zubehörteile, außer wenn sie der Diebstahlsicherung dienen

Was zahlt die Hausratversicherung

Die nüchterne Erkenntnis ist:  Die Hausratversicherung zahlt oft nur bedingt. Zu diesen Bedingungen gehören beispielsweise, dass viele Hausratversicherungen nur dann zahlen, wenn sich das Fahrrad während der Nichtnutzung in einem abgeschlossenen, sicheren Raum befindet.

Vandalismus ist oft kein Bestandteil dieser Versicherung. Ein nächster Punkt ist, dass der Versicherungsschutz oft nur in der Nacht gilt und der Eigentümer des Fahrrads am Tag schließlich selbst die Rechnung tragen muss. Dazu kommt, dass die meisten Hausratsversicherungen einen expliziten Hinweis im Vertrag benötigen und sich der Schutz dann oft auf nur 1%-5% der maximal erstattbaren Versicherungssumme beläuft. Ist die Deckungssumme also maximal 100.000 €, so bekommen Sie lediglich maximal 1.000 € zurück. Und diese 1-5 prozentige Summe stellt auch nur den Zeitwert des Fahrrads dar und nicht einmal den Wiederbeschaffungswert.

Hier wird bereits deutlich, dass eine Hausratversicherung bei einem Lastenrad eher wenig Sinn ergibt. In so einem Fall kann Euch eine zusätzliche Lastenfahrrad-Versicherung mit ausreichend Schutz* versorgen.

Diese Leistungen kann ich von einer Fahrradversicherung für mein Lastenfahrrad erwarten

Die wichtigsten Vorteile einer zusätzlichen Fahrradversicherung für Lastenfahrräder beinhalten den Schutz gegen Diebstahl, Teilediebstahl, Verschleiß und Vandalismus. Darüberhinaus umfassen die Leistungen Totalschäden, Unfallschäden und Sturzschäden, ebenso wie Pannenschäden oder Verschleißschäden (u.a. Abnutzung oder Alterung). Aber auch wenn Ihr Euer Fahrrad nicht ordnungsgemäß verwenden solltet, kann eine zusätzliche Versicherung einspringen. Nicht nur Diebstahl oder Vandalismus kann abgesichert werden, sondern auch spezielle Teile des Fahrrads und Verschleiß. Dies kann zum Beispiel die Elektronik, den Motor oder den Akku betreffen. Elektronikschäden und Akku-Defekte sind keine Seltenheit und werden oft unterschätzt. Wobei gerade diese Einzelteile und deren Reparatur sehr teuer sein können.

Was braucht die Lastenfahrrad Versicherung von mir

Um Euer Lastenrad zu versichern, müsst Ihr bei der Versicherung einige Angaben zu Euch und dem Fahrrad machen. Darunter befinden sich Personaldaten wie Name, Adresse, Wohnort, Geburtsdatum, sowie der Versicherungsbeginn, der Wert des Rades und die  Fahrraddaten. (Rahmennummer, Fahrrad-Marke, Fahrrad-Typ und der Typ des Schlosses. Ihr werdet aber sehen, Hepsters Versicherungsabschluss ist ziemlich einfach.

Angaben für Fahrradversicherung
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar